Häufig gestellte Fragen - FAQ

 
Die häufigsten Fragen im Gespräch zwischen Angehörigen
 
Mutter: Warum soll ich überhaupt in ein Altenheim ziehen?
Tochter:            Weil deine Pflege immer aufwendiger wird. Bisher konnte deine Pflege noch mit über die Sozialstation abgedeckt werden. Dies ist jetzt nicht mehr möglich und ich bin auch nur begrenzt belastbar.
            
Mutter: Warum kann ich nicht zu Dir ziehen?
Tochter:            Zum Einen haben wir nicht soviel Platz und zum Anderen arbeite ich den ganzen Tag. Da kann ich mich nicht rund um die Uhr um dich kümmern. Außerdem währst du da auch den ganzen Tag allein.
            
Mutter: Könntest du nicht statt zu arbeiten meine Rente und das Pflegegeld nehmen und dann zu Hause bleiben?
Tochter:            Meinen Arbeitsplatz möchte ich nicht aufgeben. Außerdem verfügen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Altenpflegeheim über Möglichkeiten der Pflege, die wir hier zuhause nicht haben.
            
Tochter:            Schaut Euch mal die Liste der Angebote im Altenpflegeheim an: Feste entsprechend den Jahreszeiten, persönliche Gedenktage, Geburtstag und Namenstag, Gymnastikgruppen, Basteln, Spielrunden, gemeinsame Ausflüge.
                      
Mutter: Ich habe viel einfachere Fragen. Kann ich meinen Arzt behalten?
Tochter:            Ja.
            
Mutter: Und wer soll das bezahlen?
Tochter:            Die Pflegekasse gibt nach Einstufung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) einen Zuschuss. Alles Weitere klären wir mit dem Heimleiter.
            
Mutter: Darf ich morgens auch mal ausschlafen?
Tochter:            Die Regelung lautet, dass Du die tägliche Aufstehzeit selbst bestimmen kannst. Ebenso, ob Du etwas früher oder später frühstücken möchtest.