Tagespflege

Zuhause Wohnen, in der Gemeinschaft Leben
 
Die Tagespflegeeinrichtungen der Caritas- St. Bernward Ambulanten Pflege gGmbH in Sarstedt und Hildesheim bieten Gästen tagsüber eine umfassende Betreuung, während sie nachts in ihrer häuslichen Umgebung bleiben können.
 
Bei uns sind alle Menschen gut aufgehoben, die alleine leben oder tagsüber auf Pflege und Betreuung angewiesen sind und ihre Angehörigen zeitweise entlasten wollen, Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen wollen und gleichzeitig am Erhalt ihrer Kräfte und Fähigkeiten interessiert sind.
Die Tagespflegeeinrichtungen können von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 – 16.30 Uhr besucht werden. Ein Fahrdienst kann auf Wunsch organisiert und koordiniert werden. Dieser holt Sie morgens von zu Hause ab und bringt Sie abends wieder nach Hause zurück.
 
Wir beraten unsere Gäste und deren Angehörige gerne in allen Fragen der Pflegeversicherung, zu den Tagespflege-einrichtungen und die Finanzierung.
 
Sehr gern begrüßen wir Sie als Gast zu einem „Schnuppertag“!

 
 
Finanzierung Tagespflege
Bei Inanspruchnahme von Leistungen einer teilstationären Pflegeeinrichtung (Tages-pflegeeinrichtung) muss die Pflegekasse durch den Pflegebedürftigen informiert werden.
Je nach Pflegestufe übernimmt  die Pflegekasse/ Sozialhilfeträger monatlich die Kosten der Pflegesätze nach § 84 SGB XI:
•    Pflegestufe I   bis     440,- €       ab 1. Januar 2012 bis     450,00€
•    Pflegestufe II  bis  1.040,- €       ab 1. Januar 2012 bis  1.100,00€
•    Pflegestufe III bis  1.510,- €       ab 1. Januar 2012 bis  1.550,00€
                                                      
Sollte der Betrag höher ausfallen, erhalten Sie automatisch von uns eine Privatrechnung in Höhe des Restbetrages.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden immer privat in Rechnung gestellt.

Sollte ein Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45 b SGB XI bestehen, können die Kosten für Unterkunft und Verpflegung bzw. der Restbetrag der Pflegesätze darüber abgerechnet werden.

Pflegebedürftige, die die Voraussetzungen des § 45a SGB XI erfüllen, können je nach Umfang des erheblichen Betreuungsbedarfes zusätzliche Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen.
Der Betrag:
Grundbetrag         100,00€  monatlich
Erhöhter Betrag    200,00€ monatlich
ist zweckgebunden einzusetzen für qualitätssichernde Betreuungsleistungen. Er dient der Erstattung von Aufwendungen.

Um mit den Kostenträgern abrechnen zu können, benötigen wir von Ihnen eine Abtretungserklärung, die wir Ihren Unterlagen beifügen.
Bei Inanspruchnahme von Fahrtleistungen durch den Pflegebedürftigen wird ein Nutzungsentgeld erhoben.

Kombination Ambulante Pflege/ Tagespflege

Bei Inanspruchnahme von Leistungen eines ambulanten Pflegedienstes durch den Pflegebedürftigen und zusätzlicher Leistungen einer Tagespflegeeinrichtung sind entsprechende Anträge an die Pflegekasse zu richten. Somit können die Sachleistungen (Pflegesätze der Tagespflege/ Sachleistungen der Ambulanten Pflege) von den Pflegebedürftigen bis zu 150% ausgeschöpft werden. Der Pflegebedürftige kann den Anteil der Inanspruchnahme der Sachleistungen (z. b. 100% Sachleistungen Tagespflege und 50% Sachleistungen Ambulante Pflege) festlegen. Der Pflegebedürftige muss die Pflegekasse und die Pflegeeinrichtungen darüber in Kenntnis setzen. 

Pflegefachkräfte der Ambulanten Pflegeeinrichtungen der Caritas- St. Bernward Ambulanten Pflege gGmbH informieren und beraten sie gern.